Museum Flugwelt Altenburg

 

Direkt am Flugplatz Altenburg befindet sich das Museum Flugwelt Altenburg Nobitz. In unmittelbarer Nähe zur Landebahn, eröffnete der im Oktober 2004 gegründete Verein "Flugwelt Altenburg-Nobitz" ein Museum. Seit der Eröffnung wurde die Zahl der Ausstellungsstücke und die Qualität der Informationen erweitert und verbessert. Von vielen Besuchern, die als Zeitzeugen den Flugplatz kannten, flossen wertvolle Hinweise in die Schau ein oder waren Ausgangspunkt für weiterreichende Nachforschungen. Dies half, verschiedene historische Abschnitte des Flugplatzes zu erhellen.

 

Neben der geschichtlichen Entwicklung des Flugplatzes finden sich zahlreiche Exponate in der Ausstellung, von Instrumenten und Flugzeugteilen über detailgetreue Modelle bis zu kompletten Flugzeugen wie die MiG-21 SPS und der Neuzugang des Jahres 2007, die Breguet BR1150 "Atlantic". Dieses Flugzeug, der Stolz des Vereins, wurde im Dezember 2006 beim Marinefliegergeschwader 3 in Nordholz außer Dienst gestellt Flugwelt Altenburg Nobitz e.V. - Tresen und im April 2007 führte der letzte Flug zum Flughafen Altenburg-Nobitz. Inzwischen ist der imposante Flieger im Außengelände des Museums zu sehen und für Interessierte auch zugänglich. Ein sachkundiger Führer bringt die bewegte Einsatzgeschichte dieser Maschine nahe und beantwortet gern Fragen.

 

Im Anschluss an den Besuch des Museums bieten die Mitarbeiter des Museums, die alle ehrenamtlich arbeiten, in einem kleinen Café mit ebenfalls historischem Ambiente, Kaffee und Kuchen oder auf Wunsch einen kleinen Imbiss an.

 

Link: www.flugwelt-altenburg-nobitz.de